Bio und Gourmet – Blog

Gesunde Ernährung

20. September 2018
von Autor
Keine Kommentare

Bio Dips

Bio Dips selber machen mit Bio Dip Gewürzmischungen

Mit den Bio Dip Gewürzmischungen lassen sich kinderleicht leckere und pikante Dips selbst herstellen. Die Kräutermischungen bestehen aus ausgewählten Bio Zutaten aus kontrollierter Landwirtschaft und sind außerdem lange haltbar.. Die Zubereitung ist simpel und die Dips sind schmackhaft. Überraschen Sie Ihre Gäste beim nächsten Grillabend doch einfach mit einem leckeren selbstgemachten Dip in Bioqualität.

Bio Fisch & Dip 100ml

Bio Fisch von Alpine Herbs eignet sich hervorragend zum Verfeinern von Fischgerichten, Suppen und Salaten oder zur
Herstellung eines raffinierten Dips. Kombiniert mit saurem Rahm und Magerquark wird daraus im Hund-umdrehen eine leichte Dip-Sauce. Servieren Sie sie zu Gemüse-Stängelchen oder als Sauce zu gegrillten Kartoffeln und gedünstetem Fisch.

Bio Café de Paris 100ml

Bio Café de Paris 100ml ist sehr beliebt zum Herstellen von Kräuterbutter. Vermischen Sie das Gewürz einfach mit zimmerwarmer Butter um kinderleicht Ihre eigene Kräuterbutter herzustellen. Oder streuen Sie es direkt auf Ihr Butterbrot um Ihre Brotzeit zu verfeinern. Auch zu gegrilltem Fleisch oder Fisch eignet es sich hervorragend.

Bio Alpen-Dip, pikant

Der Bio Alpen-Dip von Alta Terra ist eine feine und pikante Gewürzmischung für Dips mit denen Sie Ihre Gäste begeistern werden. In der Mischung wurde der Duft und das Aroma der Alpen eingefangen. Geben Sie einfach 2-4 Teelöffel in 250g Joghurt, Crème Fraîche, Quark oder Frischkäse und erhalten Sie nach 1-2 Stunden Ziehen einen unverwechselbaren Dip der sich leicht zur Grillsauce weiter verarbeiten lässt. Alle Zutaten stammen aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft.

Bio Alpen-Pesto 100ml

Das Bio Alpen-Pesto von Alpine Herbs überzeugt durch seinen angenehmen Basilikumgeschmack und macht sich hervorragend in deftigen Gerichten. Zaubern Sie sich ein schnelles Mahl mithilfe des Alpen-Pesto. Einfach zu den abgetropften Nudeln Öl, Rahm oder Butter hinzugeben, ein wenig Alpen-Pesto darüber und fertig ist das Mittagessen. Oder nehmen Sie es als Grundlage für raffinierte Nudelgerichte und Soßen.

12. September 2018
von Autor
Keine Kommentare

Bio Crema Aceto Balsamico di Modena

Bio Crema Aceto Balsamico di Modena eignet sich zu fast allen Gerichten

Crema Aceto Balsamico di Modena ist ein reduzierter Balsamico Essig aus Modena, der sich aufgrund seiner Konsistenz hervorragen zu Dekorationszwecken einsetzen lässt. Der Geschmack ist süß, weich und rund. Der Nachgeschmack hält sich lange im Gaumen und hat eine angenehme Karamelnote.

Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten

Bio Crema Aceto Balsamico di Modena besitzt eine ansprechende Farbe und bietet sich daher an Ihren Gerichten eine optische Note und ein Finish zu verleihen das einem sofort ins Auge springt. Machen Sie Ihre Gerichte damit zu einem unvergesslichen kulinarischen Erlebnis für Ihre Dinnergäste. Die Essigcreme verfeinert Ihre Früchteteller im Geschmack und verleiht ihnen eine unvergleichlich feine Note. Auch auf Salaten und Eis kommt die Bio Crema Aceto Balsamico di Modena optimal zur Geltung.

Ein klassischer italienischer Vorspeisenteller ist Tomate, Mozarella, Basilikum und Balsamico. Durch die dickere Konsitenz ermöglicht es die Creme Version des Modena Balsamico den Essig leichter aufzunehmen. Auf diese Weise erreichen Sie das volle Geschmackserlebnis und verschwenden weniger des guten Tropfens. Gerade an heißen Sommertagen sollten Sie sich diesen Genuss nicht entgehen lassen und am besten an einem gemütlichen Grillabend mit Ihren Lieben teilen.

Aber auch zum verfeinern von Gemüsegerichten ist Bio Crema Aceto Balsamico di Modena perfekt einsetzbar. Seine fruchtig-feine Note passt zu allem was frisch und gesund ist. Und die garantierte Bio-Qualität trägt zu Ihrem persönlichen Wohlbefinden bei. Dadurch wird Bio Crema Aceto Balsamico di Modena zum optimalen Frischepartner für Gourmets. Die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten ist breit gefächert: Braten und gekochtes Fleisch, Schinken und Salami, Salate, Sandwiches, Fisch und Pizza. Von Vorspeisen bis zu Desserts.

Zutaten und Verpackung

Der Balsamessig aus Modena besteht zu 61% aus Weinessig. Hinzu kommen gekochter Traubenmost, verdickter Traubenost, Verdickungsmittel und Zucker. Der Bio Crema Aceto Balsamico di Modena enthält Sulfite. Er kommt in einer 150ml PET Flasche zur optimalen Dosierung.

22. August 2018
von Autor
Keine Kommentare

Herbsttreiben in Oberursel

Das jährliche Herbstfest in Oberursel

Jedes Jahr im herbst findet das beliebte Herbstfest in Oberursel statt. Das als Herbsttreiben bekannte Fest lockt jährlich zahlreiche Besucher aus ganz Deutschland in die Region. Ein ganzes Wochenende lang, von Freitag bis Sonntag laden unterschiedliche Stände zum Entdecken, Genießen und Verweilen ein. Im Fokus stehen dabei besonders der Marktplatz sowie der Epinayplatz und der Rathausplatz. Leckereien finden Besucher an klassischen Imbissständen die neben Pommes und Currywurst auch regionale Spezialitäten und Delikatessen anbieten. So finden sich französische Leckerbissen auf dem Franzosenmarkt ebenso wieder wie ein Thüringermarkt mit thematisch passenden Angeboten. Live-Musik an bestimmten Plätzen sorgt außerdem für eine ganz besondere Atmosphäre auf dem Herbsttreiben in Oberursel.

Die Wahl zum Orscheler Ebbelwoi-König und viele Handwerksprodukte mit Tradition

Entgehen lassen sollten sich Besucher auf keinen Fall die Ehrung und Ermittlung des Orscheler Ebbelwoi-Königs, die alljährlich unter dem jubelnden Beifall des Publikums zelebriert wird. Zeitgleich dazu lässt sich der passende Apfelwein probieren. Etliche Menschen besuchen das Herbsttreiben nicht selten nur wegen des bekannten und begehrten Apfelweins. Neben Gaumengenüssen werden handgemachte Arbeiten aus der Landwirtschaft präsentiert. Auf dem Epinayplatz dreht sich alles um die Tradition des Ortes und die alten Handwerksberufe, die geflochtene Körbe oder selbstgemachte Kerzen anbieten. Dabei regen einige Stände nicht nur zum Sehen und stauen, sondern auch zum Mitmachen an. Wer selbst einmal die alte Schmiedekunst erfahren möchte, findet auf dem Herbsttreiben passende Anlaufpunkte, die Tradition und Moderne miteinander verschmelzen lassen.

Das Herbsttreiben in Oberursel ist einfach zu erreichen

Oberursel ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert, doch das jährliche Herbsttreiben zählt mit Sicherheit zu einem der Höhepunkte der Stadt. Selbstgemachter Wein und selbstgebrautes Bier, Leckereien und Handwerkskunst, exotisches und bekanntes, geben sich auf diesem Fest die Klinke in die Hand. Das bunte Treiben samt Handwerkermarkt findet sich in der Innenstadt von Oberursel wieder und ist am besten mit dem Nahverkehr zu erreichen. Auf diese Weise lässt sich die Stadt intensiv erkunden. Gemütliche Pensionen und moderne Hotels in direkter Umgebung laden zudem dazu ein, dem Herbsttreiben in Oberursel gleich an allen drei Tagen beiwohnen zu dürfen.

9. August 2018
von Autor
Keine Kommentare

Bio Sirup – kühle Minze für ein frisches Erlebnis

Im Sommer kühlend, im Winter wärmend. Sirup hat seine ganz besondere Eigenschaften, dickflüssig, süß, schmackhaft, lässt sich der Bio Sirup einfach mit Wasser vermengen. Ganz nach Ihrem Geschmack können Sie den Sirup mit mehr oder weniger Wasser verdünnen, empfehlenswert ist es den Sirup aus 1 Teil Sirup und 5 Teilen Wasser zu vermischen, um einen bestmöglichen Geschmack zu haben und die Frische mit dem feinen Genuss der Kräuter zu schmecken.

Was ist drin im Bio Sirup?

Unser Bio SirupDer Bio Sirup Alpenkräuter wurde hergestellt aus ausgewählten Kräutern wie Zitron­ent­hymian und Apfel­minze. Beide Kräuter harmonieren zusammen zu einer Einheit und schenken geschmacklich ein frisches Erlebnis auf der Zunge. In den Sommermonaten können Sie den Sirup mit kaltem Wasser vermengen, in den Wintermonaten ist der Sirup als warmes Getränk aufwärmend und behaglich. Das macht den Bio Sirup zu einem Getränk, das sowohl im Sommer als auch im Winter ein Genuss ist.

Zitron­ent­hymian und Apfel­minze

Zitron­ent­hymian sieht auf den ersten Blick aus wie Thymian, die Blätter scheinen gleich angeordnet und ebenso klein, wie die Blätter des Thymians. Trotz seiner Ähnlichkeit steht der Zitron­ent­hymian in keinem Bezug zu dem in der Küche bekannten Thymian. Zitron­ent­hymian ist eine eigene Variante und wie der Name vermuten lässt, duftet Zitron­ent­hymian nach frischer Zitrone. Der Geschmack ähnelt allerdings weniger der Zitrone, sondern kommt nun dem bekannten Thymian nah.

Der Bio Sirup enthält einen Hauch von Kräutergeschmack, der in Verbindung mit der Apfelminze seine Zartheit behält.

Den Frischekick erhält der Bio Sirup durch die Apfelminze, sie zeichnet sich durch die runzeligen, runden Blätter aus, sobald Sie die Blätter zwischen den Fingern reiben, versprüht die Pflanze einen feinen aber intensiven Minzduft. Die Minzsorte „Apfelminze“ ist besonders magenfreundlich, die Apfelminze ist auch für Kindergut verträglich und kann im Gegensatz zu der Pfefferminze auch bei einem Reizmagen gut vertragen werden.

Insgesamt erinnert der Bio Sirup an einer frischen Brise der Alpenwelt.

20. Juli 2018
von Autor
Keine Kommentare

Baden-Baden lockt mit der Genussmesse fine

Das Leben in und um Baden-Baden bietet beste Möglichkeiten. Dies gilt vor allen Dingen auch mit Blick auf das leibliche Wohl von Anwohnern und Besuchern, denn diese Region hat jede Menge kulinarischer Highlights zu bieten. Besucher sollten sich speziell die Genussmesse fine Rot im Kalender markieren, denn bei dieser Messe bzw. Ausstellung kommt das leibliche Wohl nicht zu kurz.

Ein Highlight – die Genussmesse fine

Baden-Baden bietet alljährlich vielfältige Highlights über das gesamte Jahr an. Besonders interessant wird es jedoch im Herbst, denn in diesem Zeitraum findet die Genussmesse fine statt. Vom 26. bis zum 28. Oktober diesen Jahres ist das Kurhaus Anlaufpunkt für all diejenigen, welche sich gerne kulinarisch verwöhnen lassen wollen. Unter dem Motto „fine – Essen, Trinken, Lebensart“ werden zahlreiche Spezialitäten und Leckereien gezeigt, wobei hierbei nicht der regionale Bezug vergessen wird. Seien es badische Weine oder aber klassische Gerichte, welche modern und neu interpretiert werden – die Genussmesse fine bietet aufgrund ihres Angebots mit Sicherheit für jede Person etwas.

Der genussvolle Tag für den Besucher startet bereits mit der Anfahrt, denn das Kurhaus ist ein sehr interessantes und einladendes Gebäude, welches mit seiner Art zum perfekten Gastgeber dieses Events werden wird. Die Genussmesse fine besticht durch ein überaus großes Angebot. Insgesamt werden vom 26. bis zum 28. Oktober diesen Jahres rund 100 handverlesene Aussteller vor Ort sein, welche im Anschluss ihre Produkte zur Schau stellen. Der Genuss wird diesbezüglich davon geprägt, dass nicht nur die Themen Essen und Trinken behandelt werden, denn auch eine gemütliche und sinnliche Lebensart wird dabei nicht vergessen.

Tolle Möglichkeiten für die Besucher

Während des eigenen Besuches stehen überaus ansprechende Möglichkeiten für die Besucher zur Auswahl. Die Genussmesse fine bietet die Möglichkeit sich über neue Trends und Produkte aus den Segmenten Essen und Trinken zu informieren, jedoch gibt es auch die Chance sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Die Aussteller der Genussmesse fine bieten ihre Produkte und Kreationen jeweils auch zum Probieren und Verkosten, weshalb für das leibliche Wohl jederzeit allerbestens gesorgt ist.

Die Genussmesse fine im Oktober bietet für den Genussmenschen ein Festival der Möglichkeiten. Ob ein guter Wein, Käse oder andere Produkte aus den Segmenten Essen und Trinken – die Genussmesse zieht ihre Besucher in den Bann und verwöhnt diese zudem gleichermaßen.

11. Juli 2018
von Autor
Keine Kommentare

Essbare Getrocknete Blüten

Essbare Getrocknete Blüten

Essbare Blumen können jedes Essen optisch aufwerten

Viele Blumen bereichern nicht nur die Beete in Gärten, sondern sie sind essbar. Essbare Blüten sorgen in Snacks, Salaten und Desserts für ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. Ringel- und Kornblumen sorgen auf den unterschiedlichsten Speisen für einen hübschen Farbtupfer. Die getrockneten Blumen können als Hingucker auf jedem Buffet eingesetzt werden.

Getrocknete, essbare Pflanzen liegen im Trend

Essbare Deko-Blüten

Alpen-Blüten

 

Die bunten Bio Blütenzauber Dekorblüten können vielseitig in der Küche verwendet werden. Ein großer Vorteil ist, dass die Blüten farblich genau aufeinander abgestimmt sind. Somit sind sie ein wahrer Hingucker auf Salaten oder Süßspeisen. Die getrockneten Blüten wurden mit viel Liebe und Sorgfalt abgefüllt. Sie wurden schonend getrocknet, wodurch alle wertvollen Wirk- und Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Auch die Farbe geht durch die Trocknung nicht verloren. Die sekundären Pflanzenstoffe und ätherischen Öle werden hoch konzentriert. Damit sie auch in Zukunft nicht verloren gehen, sollten die getrockneten Blüten trocken und kühl gelagert werden. Dadurch sind sie sehr lange haltbar.

 

Wie können getrocknete Blüten eingesetzt werden?

Die Blüten von Bio und Gourmet sind vor allem als Dekoration von Fleischgerichten, Pasta, Gemüse, Salat und Desserts gut geeignet. Sie können aber auch zur Zubereitung von Tees verwendet werden. Hierfür wird ein Esslöffel Blüten mit kochend heißem Wasser übergossen. Nach fünf Minuten hat der Tee gut durchgezogen und kann mit Hilfe eines Teesiebs gefiltert werden. Die Blütenblätter sind nicht nur ein farbiger Blickfang, sondern sie sind auch sehr gesund. Wenn Sie die Blüten direkt verwenden möchten, dann können Sie sie zur Verfeinerung von Frischkäse, Dressings, Dipps oder Süßspeisen nutzen. Häufig sind auf Buffets aber auch auf Fisch oder Käse zu finden sowie auf den unterschiedlichsten Tellergerichten. Geschmacklich harmonisieren sie sehr gut mit Eintöpfen, Currys, Pfannengerichten und Suppen. Beim Backen können sie als Topping oder auf Smoothies als Dekoration einsetzt werden.

Naturbelassene Creme oder Naturseife

 

Essbare Blüten

Alpen-Blüten

Bunte Blütenmischungen können aber nicht nur in der Küche sehr sinnvoll sein. Sie können die hübschen Mischungen aber auch für eigene Seifen Kreationen oder zur Herstellung von Creme verwenden. Die Inhaltsstoffe der Ringelblume fördern die Wundheilung. Kornblumen dagegen sind für juckende Haut oder Hauterkrankungen sehr hilfreich. Sie sorgen zusätzlich für einen angenehm blumigen Duft.

15. Juni 2018
von Autor
Keine Kommentare

Vorteile von Bio Tee

Die Vorteile von biologischem Anbau und das gestiegene Umweltbewusstsein sind mittlerweile auch fester Bestandteil der Teekultur. Verbraucher, die beim Kauf nicht nur Wert auf Qualität, sondern auch auf ökologische Faktoren Wert legen, entscheiden sich dazu, Bio-Tee zu kaufen.

Was ist Bio-Tee?

Um ins Sortiment im Onlineshop aufgenommen werden, muss Bio-Tee bestimmte Kriterien erfüllen. Bio steht nicht nur für Tee-Anbau ohne Gentechnik, mineralische Dünger und Pestizide und verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen. Vorrangig bedeutet Bio, dass für nachfolgende Generationen der natürliche Kreislauf zwischen Menschen, Tieren und der Umwelt nachhaltig bewahrt wird.

Merkmale von Bio Tee

Beim Anbau von Bio-Tee nutzen die Landwirte natürliche Methoden, um die Fruchtbarkeit ihrer Böden zu optimieren beziehungsweise zu erhalten. Eine gezielte Grunddüngung sowie eine spezifische Bodenlockerung sind die Gründe, dass beim Anbau von Bio-Tee viel weniger klimarelevantes CO2 erzeugt und freigesetzt wird. Aufgrund besonders schonender Anbaumethoden bleiben die natürlichen Schichten im Boden erhalten, sodass dieser seine Funktion Filter- und Speicherfunktion des Wassers optimal erfüllen kann. Durch biologischen Teeanbau ist der verantwortungsvolle, nachhaltige Umgang mit den natürlichen Lebensgrundlagen sichergestellt. Güte und Qualität weiterer Zutaten profitieren ebenfalls von biologischer Landwirtschaft. Bio-Tee und Bio-Lebensmittel zeichnen sich generell durch einen höheren Nährstoffgehalt verglichen mit Produkten aus konventionellem Anbau aus.

Vorteile unserer Bio-Tees

Nicht nur unsere Tees, sondern auch sonstige Zutaten stammen ausschließlich aus biologischem, kontrolliertem Anbau. Das Bio-Siegel garantiert unseren Kunden, dass sowohl der Tee als auch sonstige enthaltene Zutaten die strengen gesetzlichen Bestimmungen der EU-Verordnung Nr. 834/2007 zu 100 Prozent gerecht werden. Die Verwendung des Bio-Siegels kontrolliert das zuständige Bundesministerium. Zudem sind wir wie jeder Bio-Anbieter zertifiziert und werden mindestens einmal jährlich von einer Öko-Kontrollstelle überprüft.

Herkunft unserer Bio-Tees

Unsere Tees und sonstigen Zutaten kaufen wir für unsere Kunden weltweit ein. Klassische Zutaten, beispielsweise Ingwer, Brennnesseln und Fenchel stammen aus dem Anbau von zertifizierten Bio-Bauern hierzulande. Sämtlichen Tees und Teemischungen im Sortiment bestehen aus unbehandelten, qualitativ hochwertigen Zutaten.

8. Juni 2018
von Autor
Keine Kommentare

Schlemmen am See. Ein Event das begiestert.

Schlemmen am See in Böblingen – die Genuss Messe. Genießen Sie die lockere und entspannte Atmosphäre, bei der Sie sich von einem der zahlreichen Spitzen-Gastronomen kulinarisch verwöhnen lassen können. Genießen Sie ebenfalls tolles Bühnen-Programm von verschiedensten Bands und freuen Sie sich auf interessante Aktionen wie den Mercaden Stadtlauf rund um den Schlossbergring.

Wir sind natürlich auch auf der Veranstaltung vertreten !

Veranstaltung: am 21.07. bis 22.07.2018

Was Sie erwartet

Schlemmen am See setzt in erster Linie auf die Qualität und Kreativität der mitwirkenden Spitzenköche, aber auch auf die vielen regionalen Lieferanten mit ihrer außergewöhnlichen Auswahl. Schlemmen am See in Böblingen ist immer offen für neueste Trends aus Küche und Keller. So wie zum Beispiel Fleisch aus dem Dry Aged-Reifeschrank oder das fast ausschließlich mit Korkeicheln gefütterte Iberico-Schwein. Mit dabei sind auch die traditionelle Maultasche „Herrgottsbscheißerle“ und diverse Craftbiere der regionalen Schönbuch Braumanufaktur.

Aktionen

Bei der Genuss Messe in Böblingen erwarten Sie nicht nur regionale Spitzenspeisen und tolle Bühnen-Programme, sondern auch diverse verschiedener Aktionen wie zum Beispiel der Mercaden Stadtlauf. Auch das all jährig stattfindende Oldtimer Festival „Die Schlemmer Ausfahrt“ lockt etliche Besucher an. Oldtimer-Freunde bekommen alte BMW, Mercedes oder Porsche zu sehen und erfreuen sich gemeinsam an den eindrucksvollen Oldtimern an dem schönsten Tag für Auto-Fans.

Bühnen-Programm

Bei Schlemmen am See in Böblingen warten zahlreiche Bands auf Sie. Mittags und Abends bekommen Sie das beste aus fast allen Musikgenres zu hören. Lehnen Sie sich zurück und entspannen Sie nach dem ganzen Schlemmen ein wenig. Sicher ist, dass egal welches Musikgenre Sie bevorzugen, Sie mit Sicherheit zufriedengestellt werden können. Rock, Pop, Soul, Latin, Funk und noch viele Richtungen mehr können Sie zusammen mit weiteren Zuschauern täglich genießen.

Weitere Informationen

Der Schlemmer-Gutschein Vorverkauf findet in Böblingen an der Bahnhofstraße 27, in Sindelfingen im City-Karten-Shop (Sterncenter) und in Holzgerlingen im Magazin 2 an der Böblinger Straße 17 statt. Sie können 10EUR Speise- und 5EUR Getränkegutscheine erwerben. Bei den teilnehmenden Gastronomen können Sie einen Tisch reservieren. Dies ist vor allem an schönen Tag empfehlenswert.

1. März 2018
von Autor
Keine Kommentare

Alpensalz – eine Kostbarkeit der Natur

Salz nimmt seit Urzeiten einen hohen Stellenwert für den Menschen ein. Aufgrund seiner würzenden und konservierenden Eigenschaften war es bereits in der Bronzezeit ein wichtiges Handelsgut und galt jahrhundertelang gar als Luxus. Heute ist das „weiße Gold“ für jeden erschwinglich, ein Schatz bleibt es aber dennoch, vor allem in seiner naturbelassenen und besonders mineralstoffreichen Form des Alpensalzes.

Entstehung und Vorkommen: Woher stammt Alpensalz?

Entstanden ist das Alpensalz oder Steinsalz vor über 250 Millionen Jahren, nachdem die Urmeere aufgrund geologischer und klimatischer Bedingungen ausgetrocknet waren und eine dicke Salzschicht hinterlassen hatten. Bei der Entstehung der Alpen wurde das Salz dann tief im Berginneren eingeschlossen, von wo es noch heute bergmännisch gewonnen wird. Die bedeutendsten Vorkommen von Alpensalz sind heute in Österreich sowie in den Bayerischen und Schweizer Alpen zu finden.

Welche Vorteile bietet Alpensalz und wie wird es angewendet?

Dem naturreinen Alpensalz werden neben seiner Funktion als Würzmittel von jeher wohltuende und sogar heilende Eigenschaften zugeschrieben. So fand es schon immer vielseitige Einsatzgebiete von der Küche bis hin zu medizinischen Anwendungen.

1. Salz für Körper und Gesundheit

Unser Körper benötigt Salz zum Leben. Es wirkt regulierend auf unseren Flüssigkeits- und Energiehaushalt und sorgt unter anderem für eine reibungslose Organfunktion. Da wir Salze dauernd ausscheiden, müssen wir sie regelmäßig neu aufnehmen. Darüber hinaus ist das reine Bergsalz reich an wertvollen Mineralien und Spurenelementen wie Kalium, Magnesium, Selen, Silizium, Zink usw. Der zumeist hohe Eisenanteil gibt dem Natursalz seine charakteristische rotbraune Färbung. Insgesamt enthält es über 80 lebenswichtige Vitalstoffe.

Vor allem in Form von Sole wird Salz seit Jahrtausenden nicht zuletzt wegen seiner desinfizierenden und wundheilenden Wirkung sowohl äußerlich als auch innerlich für gesundheitliche Zwecke angewendet. So soll z. B. eine Soletrinkkur helfen, den Körper zu entgiften und den Stoffwechsel anzuregen. Auch Salz- und Soleanwendungen in Form von Massagen und Bädern zur Pflege oder Behandlung von Hautproblemen sowie für Inhalationskuren zur Linderung von Atemwegsbeschwerden sind gängige Praxis.

2. Gutes Salz für die gute Küche

Das Alpensalz zählt zu den sogenannten Königssalzen. Es eignet sich somit perfekt zum Würzen aller Gerichte, passt jedoch besonders gut zu deftigen Speisen sowie dunklem Fleisch. Auch Fischgerichte, Pasta, knackige Salate, frisches Gemüse und Käsekreationen profitieren vom feinen Aroma des Alpensalzes. Es bildet zudem die ideale Grundlage für verschiedenste Gewürz- und Kräutersalze, die Sie auch in unserem Online-Shop erhalten.

3. Schadstofffrei und rundum natürlich

Da Alpensalz aus der reinen Natur der Bergwelt stammt, wo es vor allen Umwelteinflüssen geschützt die Zeit überdauert hat, ist es völlig frei von potenziellen Schadstoffen, wie sie in industriell raffiniertem Koch- und Tafelsalz herstellungsbedingt (z. B. in Form von Rieselhilfen) oder auch im Meersalz aufgrund von Umweltverschmutzung (Nanoplastik-Partikel) mitunter zu finden sind. Dem groben Alpensalz sind auch keine künstlichen Zusatzstoffe wie Fluorid, Folsäure oder Jod zugesetzt. Das unbehandelte Steinsalz enthält zudem natürlich gebundenes Jod.

Schadstoffrei sind selbstverständlich auch die in unseren Alpensalzprodukten enthaltenen Kräuter. Sie stammen von hochgelegenen Bergwiesen, die noch nach überlieferter Art und Weise biologisch bewirtschaftet werden. So erhalten Sie mit unseren Alpensalz-Varianten ein rundum ökologisches und gesundes Produkt, das Sie guten Gewissens genießen können und das Ihren Gerichten das gewisse Etwas verleihen wird.

Unser Alpensalz-Sortiment

In unserem Alpensalz-Sortiment finden Sie unter anderem Bio-Alpenkräutersalz der Marke Swiss Alpine Herbs im praktischen Dosierspender. Dabei handelt es sich um eine harmonisch abgestimmte Gourmet-Salzmischung aus Alpensalz und besonders zarten und aromatischen Alpenkräutern. Besonders beliebt ist auch unser Bio-Alpensalz mit dekorativen Blumen von Alta Terra. Durch die Beigabe von Korn- und Ringelblumenblüten erhält dieses Gourmet-Salz sein unverwechselbares Aroma. Die Blütenblätter sorgen für farbenfrohe Akzente, sodass sich diese Alpensalz-Mischung auch ideal als Geschenk oder Mitbringsel bei Einladungen aller Art eignet. Dieses Salz ist außerdem als attraktive Geschenkbox mit drei Salz-Blüten-Mischungen in unserem Online-Shop erhältlich. All unsere Alpensalz-Produkte inklusive Kräuter und Blütenbeimischungen sind selbstverständlich von bester Bio-Qualität sowie vegan, laktose- und glutenfrei.

Verleihen auch Sie Ihren Gerichten eine besondere Würznote mit unseren erlesenen Alpenkräuter-Salzprodukten – Sie und Ihre Gäste werden den Unterschied schmecken!

26. Februar 2018
von Autor
Keine Kommentare

Bio-Tee: Was macht ihn so besonders?

Biologisch erzeugte Lebensmittel werden immer beliebter. Vor allem gesundheitsbewusste Menschen legen Wert auf eine ökologische und nachhaltige Ernährung. Tee bildet hier keine Ausnahme. Die Nachfrage nach Bio-Tee ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Doch was unterscheidet Bio-Tee von herkömmlichem Tee, welche Vorteile bietet er im Vergleich und was sollten Sie beim Einkauf hinsichtlich der Qualität beachten?

Die Vorteile von Bio-Tee

Wie der biologische Anbau an sich, bietet auch Bio-Tee zahlreiche Vorteile. An erster Stelle steht natürlich die Schadstofffreiheit aufgrund des vollständigen Verzichts auf chemische Pflanzenschutzmittel (Pestizide, Herbizide, Fungizide) sowie synthetische Dünger und Gentechnik. Dadurch können Rückstände von potenziell gesundheitsschädigenden Inhaltsstoffen weitestgehend oder gar völlig ausgeschlossen werden. Dies wird durch regelmäßige strenge Kontrollen des Endproduktes sichergestellt.

Es muss kaum erwähnt werden, dass diese Praxis sowohl für die Umwelt als auch für den Menschen von größtem Nutzen ist. Die biologische Bewirtschaftung verbessert zudem die Bodenqualität, was für natürliches Pflanzenwachstum und somit auch für bessere Erträge sorgt. Insekten und andere Pflanzen werden dabei geschont. Natürlich und ohne Spritzmitteleinsatz gewachsene Teekräuter enthalten zudem mehr Vitalstoffe als Pflanzen aus konventionellem Anbau. Nicht nur ist das Endprodukt somit einfach gesünder, auch die Arbeitsbedingungen für Bauern und Erntehelfer werden verbessert, da sie bei der Arbeit keinem Risiko durch schädliche Pflanzenschutzmittel mehr ausgesetzt sind. Auch werden aufgrund der höheren Erträge einer nachhaltigen Bewirtschaftung sowie besserer Preise für Bio-Qualität durch den Bio-Teeanbau mitunter mehr Arbeitsplätze geschaffen. Und nicht zuletzt vermittelt auch eine Tasse Bio-Tee mehr Lebensfreude, in der Gewissheit, ein wenig mehr im Einklang mit der Natur zu stehen und sich selbst etwas Gutes zu tun. Somit können Sie als Endverbraucher ein rundum gutes Gefühl beim Teegenuss haben!

Die Vorurteile über Bio-Tee

Immer noch halten sich hartnäckige Vorurteile gerade bezüglich Bio-Tee, die jedoch leicht zu relativieren sind:

1. Bio-Tee ist weniger lange haltbar

Bio-Tee enthält keine Konservierungsmittel, deshalb kann er theoretisch schneller verderben. Das muss jedoch nicht unbedingt ein Nachteil sein, zumal beim Tee (sowohl bio als auch konventionell) durch zu lange Lagerung wertvolle Inhaltsstoffe verlorengehen. Hier hilft also nur eines: Mehr und öfter genießen! Und wenn Sie erst Ihre Lieblingssorte unter unseren Kräutertees gefunden haben, werden Sie Ihre Vorräte schneller aufbrauchen, als Ihnen lieb ist!

2. Bio-Tee schmeckt nicht so gut

Zwar können sich Bio-Tees tatsächlich geschmacklich von herkömmlichen Tees unterscheiden, aber da Geschmack eine sehr individuelle Angelegenheit ist, ist eine geschmacksbezogene qualitative Bewertung in diesem Fall nicht zulässig. Und was das Aroma angeht, so weisen Bio-Tees aufgrund der schadstofffreien Anbauweise und des damit verbundenen langsameren Pflanzenwachstums häufig sogar ein intensiveres Aroma auf als Tees aus konventionellem Anbau.

3. Bio-Tee ist teuer

Ja, Bio-Tee ist in der Regel ein wenig teurer als konventionell produzierter Tee. Das liegt am höheren Aufwand, der durch die schadstofffreie Bewirtschaftung und die vermehrten Kontrollen entsteht. Unsere schlichte Antwort darauf lautet: Hohe Qualität hat eben ihren Preis! Probieren Sie einen unserer frischen und gesunden Kräutertees von Swiss Alpine Herbs und überzeugen Sie sich selbst. Der Geschmack und der ökologisch-gesundheitliche Nutzen sind den Preis wert, und wir sind uns sicher, Sie werden schon bald unserer Meinung sein!

Bio-Siegel und Qualitätsunterschiede: Worauf Sie beim Einkauf von Bio-Tee achten sollten

Bio ist nicht gleich bio. Viele Hersteller konventioneller Tees werben mit Aussagen, die Natürlichkeit suggerieren sollen (naturrein, ohne Spritzmittel usw.), aber mit echter Bio-Qualität nichts zu tun haben. Wer also Bio-Tee kaufen möchte, sollte ausschließlich zu Produkten mit einem anerkannten Bio-Siegel greifen. Bio-Siegel gibt es viele, auch beim Bio-Tee. Das bekannteste ist das allgemeine EU-Bio-Siegel nach EG-Öko-Verordnung, das jedoch eher einen Mindeststandard für die Herstellung von Bio-Produkten darstellt.

Unsere Bio-Tees der Marke Swiss Alpine Herbs tragen das BioSuisse-Siegel. Bei BioSuisse handelt es sich um einen Zusammenschluss von 32 Organisationen der ökologischen Landwirtschaft der Schweiz. Das BioSuisse-Siegel zeichnet sich im Vergleich zu manch anderen Bio-Siegeln (z. B. dem allgemeinen EU-Bio-Siegel) durch sehr viel strengere Richtlinien und eine besondere Nachhaltigkeit aus. Es genießt daher vor allem in der Schweiz ein hohes Ansehen und ist mit Bio-Siegeln wie Demeter oder Bioland vergleichbar, die ebenfalls höhere Auflagen für Bio-Produkte erfüllen. Das BioSuisse-Siegel steht somit für höchste Qualität, sodass Sie sich sicher sein können, mit unseren Bio-Tees ein wirklich ökologisches Produkt zu erwerben. Sämtliche Kräuter für unsere Bio-Tees stammen von zertifizierten Bio-Bauernhöfen aus den Schweizer Alpen. So dürfen Sie Bio-Tee jederzeit mit gutem Gewissen und in seiner reinsten Form genießen!